Logo

Basteltips des Monats

Betoneier vergolden

So geht's:

- Eier leeren und auswaschen
- Beton anrühren und in die Eier füllen
- 24 Stunden aushärten lassen
- Eier abpellen (am besten mit einem Messer)
- Anlegemilch auf die zu vergoldenden Stellen auftragen
- 10-15 Minuten trocknen lassen
- Blattgold auflegen und festdrücken
- Reste des Blattgoldes abstreifen und aufbewahren

Nostalgieeier

So geht's:

- Auf ein Styroporei Reliefmuster zeichnen, den "Eibauch" dabei aussparen
- Muster mit dem Schneepen dick nachmalen
- Gut trocknen lassen
- Das ganze Ei mit Acrylfarbe in weiß oder beige übermalen
- Serviettenmotiv ausschneiden , die bunte Lage abtrennen und mit Serviettenkleber auf
  den "Eibauch" kleben
- Goldfarbe mit einem Schwämmchen auf die Reliefmuster tupfen und trocknen lassen

Das Paillettenei

Unsere bunten Paillettenostereier sind ein echter Hingucker in jeder Osterdekoration.

So geht's:

- Pailletten werden mit kurzen Stecknadeln auf das Styroporei gesteckt.
  Dabei sollten die Pailletten dicht an dicht gesteckt werden,
  sodass keine Lücken entstehen.


Lassen Sie bei der Gestaltung der Muster Ihrer Kreativität freien Lauf! Ob Pünktchen, Streifen oder Blumen - die Ideen kommen von selbst.


- Eine schöne Variante ist das Filz-Paillettenei.
  Dazu werden zunächst zugeschnittene Dreiecke aus Filz mit Bastelkleber auf das
  Styroporei geklebt und gut festgedrückt.
- Anschließend werden die Nahtstellen mit Pailletten besteckt.
  Es können zusätzlich noch kleine Muster in die Filzdreiecke gesteckt werden.


Für unsere Profibastler ist unser Riesenpaillettenei bestimmt eine Herausforderung!

Selbstverständlich halten wir eine große Auswahl an Pailletten, Styroporeiern, Filz und Stecknadeln für sie bereit.

Das Wachsschnurei

Unsere Eier aus Wachsschnur verzaubern auch in diesem Jahr wieder große und kleine Bastler.

Dieses Hobby ist ideal für alle Bastelanfänger.
Benötigt werden ein kleines Ei aus Watte oder Styropor, eine farbige Wachsschnur und etwas Perlenkette.

So geht's:

- Den Anfang der Wachsschnur zwischen Daumen und Zeigefinger wärmen. Die Wachsschnur wird weich und klebt allein durch   Handwärme.
- Nun wird die Perlenkette direkt an die Wachsschnur gedrückt bis sie daran kleben bleibt.
- Die beiden verbundenen Schnüre werden jetzt zu einer kleinen Schnecke gerollt und auf das Ei gedrückt.
  Das Wachs bleibt durch die Handwärme kleben und die Perlenkette hält einfach so dazwischen.
- Das Ei wird nun mit beiden Schnüren gleichzeitig umwickelt. Zwischendurch immer wieder festdrücken und weiterdrehen.
- Zum Schluss die Wachsschnur und die Perlenkette mit der Schere abschneiden und das Ende am Ei festdrücken.

Dieser schnelle Bastelspaß begeistert die ganze Familie. Eine bunte Vielfalt an Wachsschnüren und Perlenketten erwartet Sie!

Das Papageien-Ei aus Strohseide

Die kräftigen Farben der Strohseide wecken gleich die Lust am Basteln.
Sie benötigen ein Ei aus Styropor, Plaste oder Watte, Holzstäbchen zum Anspießen, Serviettenkleber, Strohseide und Pinsel.

So geht's:

- Die Strohseide wird in kleine Stückchen gezupft
- Das aufgespießte Ei wird nun mit Serviettenkleber bestrichen
- Nun wird die Strohseide aufgeklebt und festgestrichen. Um eine hohe
  Farbintensität zu erreichen, können 5-6 Strohseidenstückchen der
  gleichen Farbe übereinander geklebt werden.
- Das Ei lückenlos bekleben und trocknen lassen


In Schalen arrangiert oder an den Osterstrauß gehängt sind diese Papageieneier ein bunter Ostergruß!

Selbstverständlich halten wir Strohseide, Serviettenkleber, Pinsel und eine Vielzahl an Eiern für Sie bereit.

Das Künstler-Ei

Diese Eier erfreuen jeden, der das Ausmalen von Mustern liebt.
Sie benötigen ein ausgepustetes Hühnerei und Wasserfeste Filzstifte, z.B. Lackmaler.

So geht's:

- Überlegen Sie sich ein Muster. Am einfachsten sind zu Beginn kleine Blüten, Kreise, Herzen, Kleeblätter oder Karos.
- Malen Sie die Muster mit einem feinen schwarzen, wasserfesten Stift auf das Ei
- Nun können Sie die vorgemalten Motive farbenfroh ausmalen

Eine Auswahl an Stiften liegt für Sie bereit!

Das Filz-Ei

Gefilzte Ostereier lassen das Herz von Filzliebhabern höher schlagen.
Sie benötigen Filzwolle in verschiedenen Farben, Styroporeier und eine Filznadel.

So geht's:

- Zupfen Sie etwas Wolle ab und legen Sie diese auf das Ei
- Stechen Sie nun mehrfach mit der Filznadel die Wolle in das Ei bis diese fest am Ei anliegt.
- Setzen Sie immer wieder Wolle auf die ungefilzten Stellen und nadeln diese fest bis das Ei vollständig befilzt ist.
- Nun können Sie aus kleinen Wollresten Muster auf die Eier filzen.

Natürlich halten wir eine Auswahl an Filzwolle, Nadeln und Styroporeiern für Sie bereit.

Viel Spaß beim Basteln wünscht Ihnen Ihr Team vom Bastelshop